Projekte 2018-04-10T13:47:44+00:00
Laden...

Was hat KUNO bereits geschafft?

2018

Dauerprojekte im Klinikalltag

Nicht nur große Anschaffungen zaubern ein Lächeln auf die Gesichter der kleinen KUNO-Patienten – auch mit kleineren Freuden können wir den Krankenhausaufenthalt der Kinder und Jugendlichen abwechslungsreich und angenehm gestalten. Deshalb finanziert die KUNO-Stiftung verschiedene kleinere Aktivitäten in der Kinderklinik.

2017

Assistenzarzt in der Urologie

In der Urologie der KUNO-Kliniken soll ein überregionales Zentrum zur Versorgung von Patienten mit „Klappenblasenkrankheit“ etabliert werden. Zur Unterstützung finanziert die KUNO-Stiftung eine Assistenzarztstelle.

2016

Studienschwester für St. Hedwig

Die neue Studienschwester ist unter anderem für die Durchführung wissenschaftlicher Studien zuständig, mit deren Hilfe die KUNO-Klinik zukünftig die medizinische Versorgung ihrer Patienten optimieren kann.

2015

Anschaffung eines Video-Laryngoskops

Zur Weiterbildung sowie zur studentischen Lehre finanzierte die KUNO-Stiftung für die Klinik St. Hedwig ein spezielles Videolaryngoskop, mit dem die Intubation bei Kindern per Videoeinheit erlernt werden kann.

Die KlinikClowns besuchen KUNO

Seit 2015 besuchen die KlinikClowns regelmäßig die kleinen Patienten der KUNO-Klinik. Sie bringen mit ihren bunten Outfits und kleinen Späßen etwas Leichtigkeit in den beschwerlichen Krankenhaus-Alltag.

Ersatzbeschaffung einer RetCam

Wir finanzierten für die Klinik St. Hedwig und die Augenklinik des UKR ein speziell zur Untersuchung des Augenhintergrundes von Frühgeborenen und zur Befunddokumentation entwickeltes Kamerasystem.

Pilotprojekt „Brückenpflegekraft“

Die KUNO-Stiftung finanzierte ab 2015 eine Brückenpflegekraft im Kinder-Leberzentrum des UKR. Diese wurde als konstante Bezugsperson außerhalb des ärztlichen Dienstes für die Kinder und ihre Familien etabliert.

2013

Finanzierung einer Erzieherin am UKR

Sabrina Schön arbeitet seit September 2011 als Erzieherin am Uniklinikum Regensburg. Ihr Job ist es, den schwer kranken Kindern durch spaßige Freizeitgestaltung ein Stück Normalität im Klinikalltag zu vermitteln.

Finanzierung einer Psychologin am UKR

Wenn ein Kind schwer erkrankt, dann ist die ganze Familie davon betroffen - vor allem Eltern und Geschwister. In der KUNO-Kinderklinik am Uniklinikum Regensburg finanziert die KUNO-Stiftung eine Psychologin, die bei Bedarf die Patienten und deren Familien mit all ihren Ängsten und Sorgen auffängt.

2012/2011

Psychologinnen für Frühchen-Eltern

Die KUNO-Stiftung finanziert zwei ausgebildete Psychologinnen für die professionelle Betreuung der Eltern von Früh- und Risikogeborenen in der Klinik St. Hedwig. Sie geben den Eltern Sicherheit und helfen, die Situation zu verarbeiten.

Notfall-Lotsen in der Klinik St. Hedwig

Seit 2011 finanziert die KUNO-Stiftung Notfall-Lotsen im Kinder-Notfallzentrum, die den Patienten sowie deren Eltern als kompetenter und einfühlsamer Ansprechpartner dienen und die komplexen Abläufe der Klinik steuern.

Ein kindertaugliches MRT für KUNO

Im Juli 2011 nahmen wir unser neues, kindgerechtes 3 Tesla MRT im Institut für Röntgendiagnostik in Betrieb - damit können selbst kleinste Strukturen, wie zum Beispiel Gefäße bei Säuglingen, sichtbar gemacht werden.

2010

Was hat KUNO bereits geschafft?

Am 2. Dezember 2010 feierten wir im Rahmen der Segnung des KUNO Kinder-Notfallzentrums an der Klinik St. Hedwig die Fertigstellung der großen Bauvorhaben für die Kinder-Universitätsklinik Ostbayern.