SucheImpressum

KUNOs Geschichte

 

Aus "Wir packen's an" wird "Wir bleiben dran":

Unter dem Motto "Wir packen's an - Wir bauen unsere Kinderklinik selbst" startete im März 2004 die deutschlandweit einmalige Spendenaktion KUNO mit einer spendaculären Auftaktveranstaltung und war außergewöhnlich erfolgreich: Insgesamt konnte dank des außerordentlichen Engagements der zahlreichen Spender, Helfer, Organisatoren und und und… innerhalb kurzer Zeit die "KUNO-Klinik auf zwei Beinen" geschaffen werden.

So stand in der Anfangszeit seit 2004 das "Bauen" im Zentrum sowohl der Stiftungstätigkeit als auch des öffentlichen Interesses: Der Bau der KUNO-Klinik am Standort Universitätsklinikum Regensburg (UKR) und die bauliche Komplettierung der Klinik St. Hedwig der Barmherzigen Brüder in Regensburg zur universitären Kinderklinik.

Dabei wurde die Komplettierung der Klinik St. Hedwig vollständig aus Mitteln der KUNO-Stiftung finanziert, während der Neubau der KUNO-Klinik am Universitätsklinikum in Co-Finanzierung mit dem Freistaat Bayern erfolgte.

Insgesamt konnte KUNO für beide Bauvorhaben 11 Millionen Euro an Geld- und Sachspenden aufwenden: rund 4 Millionen Euro für St. Hedwig und 7 Millionen Euro am Uniklinikum.

 

 

Wir bleiben dran!

Aber auch seit Abschluss der Bauarbeiten, also seit 2010, ist die KUNO-Stiftung weiterhin in zahlreichen Projekten für die KUNO-Kliniken aktiv: so wurden z.B. Stellen für psychologische Dienste, Erzieher u.a. geschaffen, die notwendig, aber in der normalen Krankenhausfinanzierung nicht vorgesehen sind. Weiter wurden z.B. kinderspezifische Sonderausstattungen (besonders leiser Betrieb, besonders kurze Dauer) für Kernspintomographen in der KUNO-Klinik St. Hedwig und am UKR finanziert. Eine Übersicht der von KUNO seit Abschluss der Bauarbeiten bereits finanzierten und noch geplanten Projekte finden Sie hier.

KUNO steht für die bestmögliche kinder- und jugendmedizinische Versorgung in Ostbayern

So sind z.B. Transplantationen von Leber, Niere und Pankreas bei Kindern, ebenso wie die Stammzelltransplantation erst seit Inbetriebnahme der KUNO-Klinik am Universitätsklinikum Regensburg möglich (zur Homepage der KUNO-Kinderklinik am UKR). Am Standort St. Hedwig entwickelte sich das Mutter-Kind-Zentrum zum zweitgrößten in Bayern und die Neonatologie (Frühgeborenenmedizin) konnte zu einer national hoch anerkannten Einheit weiter entwickelt werden (zur Homepage des Krankenhauses Barmherzige Brüder in Regensburg) .
Zusammen mit dem Rettungszentrum Regensburg wird die Kinder-Notfall-Rettung in der Flächenregion Ostbayern optimiert. KUNO unterstützt das Projekt OKINOBY: Online-Kinder-Notarzt in Ostbayern.