Laden...

Fußball, Fans und Festival-Feeling: Der MediMeisterschaften Regensburg e.V. spendet an KUNO

18.09.2019

Die MediMeisterschaften sind das jährliche Fußball-Großereignis der MedizinstudenInnen aus Deutschland und Europa. Jede teilnehmende Universität stellt eine Männer-, eine Frauen- und eine Mixed-Mannschaft. Das wirklich spektakuläre des mehrtägigen Turniers ist aber das Festival-Feeling. Es wird nicht nur Fußball gespielt, es gibt auch Live-Musik und genug Gelegenheit, miteinander zu feiern. Auch die Fangruppen der jeweiligen Universitäten stehen jedes Jahr unter einem selbst gewählten Motto, basteln Kostüme, drehen ein Video oder bauen sogar Festivalwagen. So kann nicht nur die sportliche, sondern auch die mehr kreative Truppe Preise mit nach Hause nehmen.

Damit die Organisation dieses Großereignisses aber innerhalb der Studentenschaft funktioniert, gibt es in Regensburg den MediMeisterschaften Regensburg e.V., der sich um die Finanzierung, die Zusammenstellung der Teams, die Umsetzung des Fan-Mottos und die An- und Abreise kümmert. Dabei erwirtschaften die StudentInnen regelmäßig einen Überschuss, der genauso regelmäßig seit vielen Jahren an die KUNO-Stiftung gespendet wird. Die letzten beiden Jahre brachten den MedizinstudentInnen einen Überschuss von insgesamt ganzen 2.000 Euro ein, die die beiden Vorsitzenden des MediMeisterschaften Regensburg e.V. jetzt in der KUNO-Klinik übergeben konnten.

Simon Wagner und Carina Käss vom MediMeisterschaften e.V. bei der persönlichen Spendenübergabe an KUNO-Vater Dr. Hans Brockard (Mitte). (Foto: Cornelia Brockard)

Laden...