Laden...

Was hat KUNO bereits erreicht?

Hier erfahren Sie mehr über unsere Projekte.

Dauerprojekte im Klinikalltag

Nicht nur große Anschaffungen zaubern ein Lächeln auf die Gesichter der kleinen KUNO-Patienten – auch mit kleineren Freuden können wir den Krankenhausaufenthalt der Kinder und Jugendlichen abwechslungsreich und angenehm gestalten. Deshalb finanziert die KUNO-Stiftung verschiedene kleinere Aktivitäten in der Kinderklinik.

Pflegekraft Bunter Kreis KUNO Familiennachsorge Regensburg

Nicht jeder kleine Patient kann geheilt nach Hause entlassen werden – manchmal bleiben Beeinträchtigungen für längere Zeit und manchmal auch für das ganze Leben bestehen. Damit einher gehen dann Probleme mit der apparativen und pflegerischen Versorgung, mit dem psychosozialen Umfeld und mit den zuständigen Institutionen. Hier den Familien helfend zur Seite zu stehen, ist Aufgabe des Bunten Kreises. KUNO hilft mit einer Vollzeit-Pflegekraft.

Kinder sind unsere Zukunft – was ist lohnender, als einem kranken Kind dabei zu helfen, seine Zukunft lebenswert zu gestalten?

Aktionsberichte

Hier erfahren Sie mehr über bisherige Aktionen.

Fit werden für KUNO

Der ReBest Fitness Club Regensburg hat auf Initiative von Martin Pietzsch vier Monate lang die Anmeldegebühr für Neukunden an KUNO gespendet. So kamen 3.ooo Euro für die Stiftung zusammen.

Fußball, Fans und Festival-Feeling: Der MediMeisterschaften Regensburg e.V. spendet an KUNO

Das jährliche Fußballturnier der Medizinstudenten - auch als MediMeisterschaften bekannt - ist an Universitäten in Deutschland und ganz Europa ein sorgfältig geplantes Spektakel. Um die Teilnahme der Regensburger Studentenschaft zu organisieren, gibt es den MediMeisterschaften Regensburg e.V., der treu und zuverlässig jedes Jahr aufs Neue seinen erwirtschafteten Überschuss an KUNO spendet.

„Rasten für den guten Zweck“

Amelie Lang und Hanna Dollhopf haben mit einer kleinen Verpflegungsstation für Radfahrer entlang der Haidenaab zu Gunsten für KUNO gesammelt. Die Einnahmen aus dem Verkauf von kalten und warmen Getränken sowie Kuchen und Eis brachten die beiden Mädchen persönlich bei KUNO vorbei.